• Nicht nur im Buddhismus geht man davon aus, dass alles ständig in Bewegung ist und sich neu gestaltet. Dieser stetige Wandel bedeutet wiederum auch, dass es eine statische "Realität" gar nicht gibt, nur momentane Zustände, die sich jederzeit verändern können. Darüber hinaus ist aber auch klar, dass die Sichtweise auf ein Ereignis oder eine Person den Zugang zu dieser beeinflusst.